Alle gezeigten Reparaturen und Instandhaltungsmaßnhamen sollten nur von professionell ausgebildeten Fachpersonal durchgeführt werden. Bitte nicht selbst ausprobieren oder durch nicht qualifiziertes Personal. Die Vorschriften der Autombilhersteller sind zu beachten. Haftungsausschluss.

DACHVERKLEBUNG - Punktgeschweißt

Austausch von OEM-punktgeschweißten Dächern.

PRODUKTE

Vorbehandlung

  • TEROSON VR 20

Reparatur

  • TEROSON EP 5065

GERÄTE & ZUBEHÖR

  • TEROSON Verarbeitungspistole mit Kolbenlauf
  • Schleifwerkzeug
  • Saugheber
  • Schneidwerkzeug
  • Messer
  • Geräte zur Beschleunigung der Aushärtegeschwindigkeit
  • Spachtel
  • Schweißgerät
  • Nietwerkzeug
  • Standardwerkzeug für die Karosseriereparatur
  • Schutzbrille
  • Schnittschutzhandschuhe
  • Chemikalienschutzhandschuhe
  • Atemschutzmaske

Schritt 1

Schleifen

Nach dem Heraustrennen des beschädigten Daches wird die Klebefläche wie folgt vorbereitet:

  1. Schweißpunkte abschleifen, Klebeflächen auf das blanke Bleche herunterschleifen.
  2. Klebefläche des Neuteils bis auf das blanke Blech schleifen.
  3. Dach Neuteil in vorbereitete Karosserie einlegen und korrekten Sitz überprüfen.

Schritt 2

Reinigung

Beide Klebeflächen müssen gereinigt werden, um Öl, Fett, Feuchtigkeit und Staub zu entfernen. Klebeflächen mit TEROSON VR 20 vorbehandeln. Vorbehandelte Flächen mind. 5 Minuten ablüften lassen.

Schritt 3

Vorbereitung der Kartusche

TEROSON EP 5065 Kartusche öffnen und eine kleine Menge Material herausdrücken bis beide Klebstoffkomponenten gleichmäßig austreten. Material wegwischen und verwerfen. Mischer montieren und die ersten 5 cm des gemischten Produktes ebenfalls verwerden.

Schritt 4

Anwendung

Um Korrosion zu verhindern, TEROSON EP 5065 mit einer geeigneten Auspresspistole (mit Kolbenstange) auftragen. Das gemischte Material mit einem Spachtel oder Pinsel verteilen bis alle blank geschliffenen Bereiche benetzt sind.

Schritt 5

Montage

Dach montieren, ausrichten und fixieren. Noch innerhalb der Produkt-Verarbeitungszeit punktschweißen. Überschüssigen Klebstoff mit einem Spachtel und einem mit TEROSON VR 20 getränkten Tuch entfernen.

Schritt 6

Aushärtung

Die Aushärtung des Klebstoffs erfolgt bei Raumtemperatur und kann durch Erwärmung mit gebräuchlichen Methoden beschleunigt werden, z.B. Infrarot oder FlexiTherm Heizpads.

HINWEIS: Während des Aushärtevorgangs sind Bewegungen und Spannungen in der Klebfuge zu vermeiden bis das Produkt vollständig ausgehärtet ist.